zurück



DLT | Durchlaufträger | Update Information


Version 02/17


Stahlbeton

Bei indirekter Lagerung wird der erste Bemessungsschnitt für die Fugenbewehrung am Auflagerrand geführt (analog zur Querkraftbewehrung).

Allgemein

Probleme beseitigt, die im Zusammenhang standen mit der Reduktion der Lastanzahl für Positionen, die von PLT oder GEO übergeben wurden.

Holz

Für alle Nationalen Anhänge kann alternativ zum Schwingungsnachweis nach allgemeinem EC5 der Schwingungsnachweis nach ÖNORM B 1995-1-1:2015-06 geführt werden.


Version 01/17


Allgemein

Liegt eine Lastkombination unter Beteiligung einer Erdbebeneinwirkung vor, so wird im Ausdruck auch das GammaM für Erdbeben ausgegeben.

Holz

Neues Nadelholz und Laubholz nach EN 338:2016 implementiert.
Ausgabe eines Informationstextes bzgl. der Berücksichtigung des kh-Faktors nach Eurocode 5 auch bei Laubholz.
In Abhängigkeit der Holzart wird die Abbrandrate automatisch vorgeschlagen.


Version 02/16


Eurocodes

DIN EN 1992:2015 und BS EN 1992:2015 implementiert.

Allgemein

Weiterleitung der Auflagerkräfte zu STS+ eingebaut

Lastkombination

Änderung der MLTB-Auslegung für norddeutsche Tiefebene für Schnee als aussergewöhnliche Last eingebaut. Schnee als aussergewöhnliche Last wird jetzt mit allen Lasten überlagert.

Stahlbeton

Lastkombination für Zustand II wählbar.

Holz

Brettschichtholz nach EN 14080:2013 für Deutschland und Italien implementiert.
Die "alten" Brettschichthölzer werden mit einem * gekennzeichnet (z.B. GL24c*).


Version 01/16B


Stahlbeton

Deaktivierung der Abminderung von auflagernahen Einzellasten getrennt für Querkraftbemessung und Verbundfugenbemessung möglich.


Version 01/16A


Holz

Für ÖNORM EN 1995:2015 Ausnutzung Durchbiegung im Bemessungsfenster korrigiert


Version 01/16


Holz

ÖNORM EN 1995:2015 implementiert.
Bei Heissbemessung wird außergewöhnliche EW nicht mehr berücksichtigt EN1991-1-2 4.2.2(1).
Nach EN1995 2.3.2.2 (Glchg. 2.10) wird optional mit abgeminderten Emean Holz bei mit Stahl verstärkten Holzträgern gerechnet.

Stahl

Kombination für Gebrauchstauglichkeitsnachweis (Verformung) wählbar

Aluminium

Kombination für Gebrauchstauglichkeitsnachweis (Verformung) wählbar.

Stahlbeton

Probleme bei Ausgabe der Verbundbewehrung für Stahlbetonplatten, für den Fall daß an einer Stütze keine Verbundbewehrung erforderlich ist, beseitigt.


Version 02/15


Ergänzung

DLT startet mit der im FCC für das Projekt voreingestellten Startnorm.

Stahlbeton

Zulässige Rissbreite kann eingegeben werden.

Holz

DIN EN 1995:2013 in Kombination mit Eurocode EN 1995:2014 aktualisiert.

Aluminium

Für Querschnitte, die über die Eingabe ihrer Querschnittswerte (IAW) beschrieben werden, kann für das gewählte Material manuell ein fo vorgegeben werden. Auf dieses fo wird der Nachweis für die über die Querschnittswerte beschriebenen Querschnitte bezogen.


Version 01/15A


Holz

Bei Aufruf des Durchlaufträgers von anderen Holzprogrammen wird jetzt im Durchlaufträgerprogramm zul wnet gesetzt.
Für DIN EN1995:2013 wird jetzt im Holzbemessungsfenster wfin angezeigt, wenn diese Durchbiegung maßgebend ist.


Version 01/15


Ergänzung

Lastweiterleitung zu HO1+ eingebaut.

Holz

Probleme bei kcr-Ermittlung für Plattenbalkenquerschnitte beseitigt.
Verformungsbegrenzung w,net wird jetzt abgespeichert.
Heissbemessung: Die Ermittlung der massgebenden Kombination abhängig vom kmod aus der Kaltbemessung wurde korrigiert.


Version 02/14D


Stahl

Bei EN 1993 wird Wind mit dem Psi1 von 02. berücksichtigt.

Holz

Probleme bei FDD-Ausgabe (Heissbemessung) beseitigt.


Version 02/14C


Holz

Probleme bei Bemessung im Brandfall für gevoutete Träger beseitigt.
Für Brettschichtholz mit vertikalen Lamellen nach DIN EN 1995 kommt jetzt entsprechender Hinweis auf Erhöhung der zul. Spannung.


Version 02/14B


Holz

Probleme bei Wechsel von Brettschichtholz auf Vollholz beseitigt. Kc90-Info wird jetzt auch bei DIN EN1995-1-1/NA:2013-08 angezeigt.


Version 02/14A


Stahlbeton

Problem Ausgabe Stahlliste (Mehrfachausgabe) behoben.

Allgemein

Auch bei Stützensenkungen ist jetzt Berechnung unter Ansatz von Schubverformung möglich.


Version 02/14


Holz

Für EN 1995 Bemessung nach Abbrand (Heissbemessung) möglich.
Neuer Dialog für die Eingaben zum Schwingungsnachweis einschließlich Unterstützung bei Steifigkeitseingaben enthalten.
Bemessung nach DIN EN1995-1-1/NA:2013-08 möglich (Achtung : Diese Norm ist offiziell noch nicht eingeführt !).
Bei Bemessung nach DIN EN1995-1-1/NA:2013-08 wird für Kombinationen mit Wind als kürzester Einwirkung für kmod der Mittelwert aus kurz und sehr kurz angesetzt.
Verstärkter Träger mit Verbindungsmittelnachweis nach Eurocode


Version 01/14A


Stahlbeton

Stützbewehrung am Kragarm rechts korrigiert : Es wurden Probleme beseitigt, die sich bei der Ermittlung der Stützbewehrung am Kragarm rechts ergaben, wenn dort kein negatives Stützmoment auftrat..


Version 01/14


Holz

Für Nachweise nach EN1995-1-1 wird jetzt auch die Durchbiegung wnet ausgegeben.


Version 02/13A


Holz

Der Schwingungsnachweis wurde bisher für alle Felder mit dem ersten Querschnitt des Trägers geführt, er wird jetzt mit dem ersten Querschnitt des untersuchten Feldes geführt.
Für ÖNorm EN 1995 wird zul wF im Schwingungsnachweis nach Punkt 5.7.3 des NAD Österreich bestimmt.

Allgemein

Weiterleitung der Auflagerkräfte zu STS eingebaut.

Stahlbeton

EN1992:2010 eingebaut
Bei symmetrischer Bemessung nach EN1992 wird die Mindestausmitte nur noch bei Drucknormalkräften berücksichtigt.


Version 02/13


Allgemein

Wenn Erdbebenlasten oder außergewöhnliche Lasten vorhanden sind, erscheint in der Ausgabe ein Hinweis, wie diese Lasten vom Programm berücksichtigt werden.

Holz

Probleme bei kcr-Ausgabe beseitigt.
Bei Ausgabe der Verformung nach EN5 unter zweiachsiger Belastung wurde als wq,fin in y-Richtung das wq,fin in z-Richtung ausgegeben. Dieses Problem wurde beseitigt.


Version 01/13B


Aluminium

Für den Nachweis nach DIN EN 1999-1-1 wird für die Schnittkraftermittlung Psi0 berücksichtigt , wenn mehrere Einwirkungsgruppen wirken.


Version 01/13A


Stahlbeton

Problem bei Mindeststützmomentberechnung unter Berücksichtigung von alternativen Lastfällen beseitigt.
Bei indirekten Auflagern werden auflagernahe Einzellasten für die Ermittlung der Fugenbewehrung nicht mehr abgemindert.

Holz

Für Holzträger mit Plattenbalkenquerschnitt wird für EN5 kcr berücksichtigt

Aluminium

Nachweis nach DIN EN 1999-1-1 möglich


Version 01/13


Stahlbeton

Voreinstellung der Option für Querkraftbemessung bei Stahlbetonplatten mit Balkenquerschnitt auf "Bemessung als Platte " gesetzt.

Stahl

Der Nachweis nach EN1993 6.2.1 (6.1) wird jetzt auch für QKL 4 geführt.

Holz

Für den Schwingungsnachweis kann der zulässige Wert für die Begrenzung der Beschleunigung vom Anwender definiert werden. Unter EN5 kann die Ausgabe des Beschleunigungsnachweises optional unterdrückt werden wenn f1 > 8 Hz ist.


Version 02/12D


Stahlbeton

EN2: Fehlende Abminderung für Vred aufgrund auflagernaher Einzellasten

Holz

Bei EN5 waren ungültige Materialien auswählbar. Dieses Problem wurde beseitigt.


Version 02/12C


Stahlbeton

Kriecheinwirkung bei Verformungsberechnung im Zustand II modifiziert.

Holz

Zur Ermittlung von alpha und n40 im Rahmen des Schwingungsnachweise wird die Längssteifigkeit je m angesetzt.

Stahl

Problem mit Vouten bei Nachweis nach EN3 beseitigt.


Version 02/12B


Holz

Bei Brettschichtholz mit vertikalen Lamellen wurde kh doppelt berücksichtigt. Dieses Problem wurde beseitigt.


Version 02/12A


Holz

Bei mit Stahl verstärkten Holzträgern die nach EN5 Deutschland bzw. Österreich nachgewiesen wurden, konnte es passieren, daß der Nachweis für den Stahlanteil nach EN3 Deutschland bzw. Österreich keine Ergebnisse lieferte. Dieses Problem wurde beseitigt


Version 02/12


Stahlbeton

Abminderung von auflagernahen Einzellasten bei Fugenbewehrung

Holz

Holzbemessungsfenster weist nur noch Verformungsausnutzung für Kragarme aus, wenn dies auch für die Ausgabe gewünscht wird.

Allgemein

Bei EN werden Schadensfolgeklassen berücksichtigt


Version 01/12B


Holz

Bei mit Stahl verstärkten Holzträgern wird bei einem Holznachweis nach EN5 Deutschland bzw. Österreich, der Stahlanteil nach EN3 Deutschland bzw. Österreich nachgewiesen.


Version 01/12A


Stahlbeton

Die Schubbemessung von Platten unter DIN 1045:1988 wurde häufig mit einer Fehlermeldung abgebrochen.
Dieses Problem wurde beseitigt.

Holz

Probleme im Bemessungsfenster Holz bei Durchbiegungsausnutzung unter EN5 beseitigt.


Version 01/12


Stahl

Bemessung nach EN3 möglich.

Stahlbeton

Für Schubbemessung einer Stahlbetonplatte mit Balkenquerschnitt kann optional entschieden werden ob als Platte oder als Balken bemessen werden soll.
Neuer Dialog für Kriechen und Schwinden.


Version 02/11


Holz

Schwingungsnachweis nach EN5 möglich.
Problem bei Schubbemessung eines Verstärkungsquerschnittes aus Holz beseitigt.

Stahl

Bei Trägern mit Kragarm kommt ein Hinweis, daß am Kragarm Wölbbehinderung für den Biegedrillknicknachweis angesetzt wurde.


Version 01/11D


Stahlbeton

Korrektur bei der Verbundfugenbemessung.


Version 01/11C


Stahlbeton

Korrektur bei der Übergabe an Glaser.

Holz

Bei mit Stahlprofilen verstärkten Holzquerschnitten, für die der Holzquerschnitt nach EN5 bemessen wird, wird das Stahlprofil nach DIN 18800 bemessen.


Version 01/11B


Stahlbeton

Bei der As-Linie für die zweiachsige Beanspruchung wurde die Skala an die Ausgabe je Ecke angepasst.

Allgemein

In der englischen Übersetzung wurden die Lasttypen 11-16 für Mehrfeldlasten ergänzt.


Version 01/11A


War die Option "Nach dem Laden einer Position sofort rechnen" nicht aktiv, konnte es beim Abspeichern einer Position zu einem Programmabbruch kommen. Dieses Problem wurde beseitigt.


Version 01/11


Stahlbeton

Bei einseitigen Plattenbalken wird für den Schulterschubnachweis jetzt auch die einseitige eff. Plattenbreite berücksichtigt.

Holz

Momentenumlagerung nach DIN 1052:2008 optional möglich.
Stützmomente werden optional ausgerundet.


Version 02/10C


Stahlbeton

Bei der Querkraftbemessung unter zweiachsiger Beanspruchung wurde in der tabellarischen Ausgabe anstatt der Bewehrung für die maßgebende Kombination die Bewehrung für die letzte berechnete Kombination ausgegeben. Dieses Problem wurde beseitigt.


Version 02/10B


Stahlbeton

Im Tabellenkopf der Stützbewehrung wurde als Maßeinheit für die Bewehrung mm2 anstatt cm2 angegeben. Dies wurde korrigiert.


Version 02/10A


Holz

Für EN5-ÖNorm-2010 erscheint jetzt das passende Materialfenster.


Version 02/10


Holz

Korrektur beim Kippnachweis (wechselnde Kipplängen wurden bisher nicht berücksichtigt).

Stahl

BTII-Berechnung beschleunigt.

Beton

Vouten werden jetzt korrekt mit d statt mit h berechnet.
In der letzten Spalte der Ausgabe der Durchbiegungen fII wird jetzt immer der maximale Wert angegeben.
EN2 Belgien , Holland und Tschechien eingebaut.


Version 01/10D


Stahlbeton

Korrektur bei der Querkraftbemessung im Voutenbereich.

Holz

fmk für kombiniertes BSH mit vertikalen Lamellen wird nicht mehr erhöht.


Version 01/10C


für Ho7 Ausgabe Steico-Joist unter DIN 1052:2008


Version 01/10B


Bei Holzträgerbemessung nach DIN 1052:2004 und 2008 konnte es bei einer Änderung der Lagerung des Obergurtes vorkommen, dass der Kippbeiwert km nicht neu berechnet und dadurch die Ausnutzung nicht korrekt ausgegeben wurde. Dies wurde korrigiert.


Version 01/10A


Bei Steico Joist konnte es vorkommen, dass die maßgebende Kombination für die Querkraftbemessung nicht gefunden wurde. Dies wurde korrigiert.


Version 01/10


Stahl:

- Probleme bei Kommunikation mit BTII beseitigt.

Stahlbeton

- Rechenzeit wurde verringert.
- Bei plastischen Berechnungen wird wird jetzt die Zugsteifigkeit berücksichtigt
- Bei 2-achsiger Beanspruchung die Tabelle für vorh. As korrigiert.
- In der Zugkraftdeckungslinie bei zweiachsiger Beanspruchung As je Ecke dargestellt
- Bei der Durchbiegungslinie wird zusätzlich fII (g) dargestellt.
- Farbe der Rundstahlliste verändert. Jetzt besser sichtbar

Holz:

- Bei einem Holzträger mit konstantem Querschnitt wurde in der Grafikausgabe immer der Querschnitt Nr.1
angezeigt, auch wenn Querschnitt Nr.2 gewählt wurde. Dieses Problem wurde
beseitigt.
- Furnierschichtholz (bei DIN 1052:2008 und EN5) sowohl als Hauptwerkstoff als auch als Werkstoff für Verstärkungsquerschnitt bei Holz auswählbar.
- Im Bemessungsfenster Fehler bei 2-achsiger Beanspruchung und mehrteiligem Querschnitt korrigiert.
- DIN 1052 Italien eingebaut

Allgemein

- Bemessungsvorgaben für Einwirkungen der Kategorie H eingebaut:
Es kann bestimmt werden ob Einwirkungen der Kategorie H gleichzeitig mit anderen veränderlichen Einwirkungen angesetzt werden sollen. Alternativ dazu kann festgelegt werden ob Einwirkungen der Kategorie H nicht gleichzeitig mit Wind- oder Schneelasten angesetzt werden sollen
- Bemessungsvorgaben für alternativen Ansatz der Schneelasten als außergewöhnliche Kombination eingebaut.
- Am Anfang der Ausgabe wird jetzt immer die Norm ausgegeben.
- Bei der Ausgabe der Gamma-fachen Schnittgrößen wird jetzt auch der Wert für Gamma-G ausgegeben.
- Die Querschnittsbezeichnung wird in der Grafikanzeige ausgegeben.


Version 03/09


Holzbau

- Korrektur: DIN 1052:2008 Die Umlagerung nach 8.1 (6) wird jetzt berücksichtigt.
- Korrektur: DIN 1052:2004 und DIN 1052:2008 : Bei der Berechnung der Durchbiegung konnte es unter Umständen zu einem falschen Ergebnis bei der Berechnung der rein veränderlichen Anfangsdurchbiegung kommen.

Stahlbau

- Anpassung: Für Berechnungen mit Biegdrillknicknachweis ist die Berechnungszeit optimiert worden.

Stahlbeton

- Korrektur: Die Duktilitätsbewehrung wird beim Nachweis der Endverankerung nicht mehr berücksichtigt, wenn sie allgemein abgewählt ist.
- Korrektur: EN 1992-1: Der Sicherheitsbeiwert für Schubnachweise in Verbindung mit Fertigteilen wird jetzt korrekt berücksichtigt.
- Korrektur: EN 1992-1: Die Funktion Feldbewehrung staffeln ist jetzt aktiv.

Allgemein

- Die Symbole für die Schnittgrößen auf der Symbolleiste sind erneuert worden.
- Neu: Minimalausdruck im Ausgabeprofil. Der Minimalausdruck erzeugt die kleinstmögliche Ausgabe ohne Änderung der Formatierung der Ausgabe.
- Korrektur: Unter Umständen wurde bei der Lastweiterleitung zur Stahlbetonstütze ein falsches Material übergeben, was dazu führen konnte, dass die Stahlbetonstütze als Stahlstütze berechnet worden ist.
- Dialog Bemessen: Die Hinweiszeile für erf. As bei 2-achsiger Stahlbetonbemessung ist korrigiert worden.
- Dialog Material: Die Mindestanforderungen an die Betongüte aus der Dauerhaftigkeit werden jetzt sofort übernommen.
- Dialog Trägertyp: Beim Typwechsel von z.Bsp. Holz auf Beton werden die Normen jetzt passend mitgeführt.
- Defaulteinstellungen bei Programmstart: Beim Verlassen des Programms werden Trägertyp, Norm und Ein- bzw. Zweiachsigkeit für den nächsten Programmstart gespeichert.


Version 02/09A


Allgemein

- Korrektur Stützensenkungen: Bei der Berechnung von Auflagerreaktionen wurde der Anteil aus Stützensenkungen mit falschem Vorzeichen berücksichtigt.


Version 02/09


Allgemein

- Nach Verlassen des Dialoges Bemessungsvorgaben wird die Grafik jetzt aktualisiert.
- Erdbeben: Die Einwirkung Erdbeben wurde implementiert. Dazu sind im Dialog Bemessungsvorgaben Einstellungen möglich. Die Implementierung Erdbeben betrifft die Schnittgrößenermittlung und die Bemessung. Konstruktive Anpassungen bei der Bewehrung des Durchlaufträgerprogramms sind dabei derzeit nicht berücksichtigt.
- Querschnittseingabe: Ein Eingabeproblem bei der Querschnittsdefinition, welches nach dem Wechsel zwischen Plattenbalken- und Rechteckquerschnitten auftreten konnte, wurde behoben.

Aluminium

- Im Eingabefeld Material wurde die Bezeichnung der Baustoffart unter dem Trägersymbol korrigiert.

Stahlbau

- Für die Bemessung im Stahlbau wurde eine erweiterte Bemessungsbibliothek implementiert.
- In der Ausgabe für 2-achsige Systeme waren bei der Durchbiegung die Bezeichnungen y und z vertauscht.

Holzbau

- Korrektur: Der Schalter "Alle Auflager gleich" berücksichtigt jetzt den KC90-Wert
- Der Schwingungsnachweis nach DIN 1052:2008 9.3 wird jetzt auch im Bemessungsdialog berücksichtigt.
- Im Bemessungsdialog wird bei der Holzbemessung jetzt die Ausnutzung für den Schwingungsnachweis nach 9.3 angezeigt, sofern angewählt.
- Der Schalter für den Schwingungsnachweis nach 9.3 ist jetzt im Register "Material" zu finden.
- Querschnittsnummer 1 des Systems wird jetzt grafisch ausgegeben.

Lastweiterleitung

- Die Lastweiterleitung zu den Programmen Stahlbetonkonsole B9 und Auflagerkonsole B10 wurde um geometrische Eigenschaften des Trägers ergänzt.

Stahlbeton

- Die Option Bewehrungsbild im Ausgabeprofil wird jetzt mit der Position gespeichert.
- ÖNORM B 4700: Die Durchbiegung im Zustand II wurde wieder aktiviert.
- Korrektur: Darstellung der Zugkraftdeckungslinien bei aktivierter Umlagerung von Momenten.
- Korrektur: Nachweis der Rissbreite nach EN 1992-1-1.
- Beim Nachweis der Betondruck- und Betonstahlzugspannungen im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit werden die Spannungen bei Überschreitung jetzt fett dargestellt.
- Korrektur: gedrehtes Bewehrungsbild: Die Texte in der Rundstahlliste werden mit gedreht.
- Aussparungen: Bei Verwendung von Aussparungen in Verbindung mit Plattenbalken wird beim Schubnachweis die Querschnittsbreite im Bereich der Aussparung auf die 3-fache Stegbreite und die 5-fache Querschnittshöhe begrenzt.
- Übergabe aus FEM: Optional kann gewählt werden, ob bei Positionen mit vielen Einzellasten die Einzellasten auf 10 Lastpunkte verteilt werden sollen.
- EN 1992-1-1: Rissbreite: Die maßgebende Umweltklasse wird jetzt mit ausgegeben.


Version 01/09


Allgemein

Bemessungsdialog: Die Schaltfläche "Übernehmen" wurde implementiert. Nach dem Bemessen einer ganzen Profilreihe kann die Schaltfläche "Übernehmen" angeklickt werden. Dies hat zur Folge, dass das gewählte Profil übernommen wird und die angezeigten Ausnutzungen der Nachweise für das Profil angepasst werden. Dies ist beispielsweise erforderlich betreffend "Bemessungsschnitt Querkraft".

Holzbau

Für die Bemessung im Holzbau wurde eine neue Bemessungsbibliothek implementiert.

Lastweiterleitung

- Die Lastweiterleitung zu den Programmen Stahlbetonkonsole B9 und Auflagerkonsole B10 wurde implementiert.
- Die Lastübernahme aus anderen Programmen wurde um die Lasttypen 4, 5, 6, 14, 15, 16 ergänzt.

Stahlbeton

- Die Einstellung für konstante Druckstrebenneigung am Endauflager hat unter Umständen nur mit der Einstellung 45 Grad funktioniert.
- Korrektur beim Einschneiden der Querkraftdeckungslinie im Bemessungsdialog.
- Korrektur bei der Darstellung von runden Aussparungen.
- Korrektur beim 2-achsigen Querkraftnachweis: Die Menge Bügelstahl in horizontaler Richtung wurde unter Umständen um den Faktor 100 zu groß dargestellt.


Version 01/09A


STEICO Träger

Anpassungen im Rechenkern für den Trägertyp STEICO.


Version 01/09B


Holzbau DIN 1052:1988

Korrektur für die Berechnung über das Programm HO7.

zurück