FRILO und SEMA auf der DACH+HOLZ International

Lernen Sie die Vorteile unserer Partnerschaft kennen

Treffen Sie FRILO und SEMA vom 28.01.-31.01. auf der DACH+HOLZ International in Stuttgart und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Zusammenarbeit. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 10 am Stand 508.

FRILO-Paket für SEMA-Kunden

Die SEMA GmbH ist der weltweit führende Hersteller von 3D CAD/CAM Software im Holzbau und bietet ihren Kunden von der Planung, Konstruktion, Visualisierung bis hin zur Fertigung alles in einer Softwarelösung an. Innerhalb der SEMA-Software können Nutzer auf ein eigenständiges, umfangreiches Statik-Programm-Paket von FRILO zugreifen. Dieses umfasst derzeit die FRILO-Lösungen Durchlaufsparren D9, Pfettendach D11, Kehlbalkendach D12, Grat- und Kehlsparren DGK, Durchlaufträger DLT, Holzträger HO7, Holzstütze HO1+ sowie Stahlstütze ST1. SEMA-Kunden haben damit die Möglichkeit, Berechnungen, statische Nachweise sowie Vorbemessungen für Sparren, Pfetten und Stützen durchzuführen. Die Lösungen im Programm-Paket unterstützen neben Holz auch das Material Stahl.

Einzelbauteilberechnungen sind für alle im Paket aufgelisteten FRILO-Lösungen möglich und direkt über die SEMA-Software aufrufbar. Für Dachmodule gibt es außerdem die Möglichkeit, Mehrfachberechnungen für Dachsparren und Deckenbalken durchzuführen. Darüber hinaus können die Statik-Positionen in der FRILO-Projektverwaltung gespeichert und anschließend über die SEMA-Software wieder aufgerufen werden.

Übergabe von SEMA zur FRILO-Lösung Stabwerk RSX

Besonders interessant für SEMA-Kunden: Das SEMA-Modul „3D-Stab- und Knotenmodell“ ermöglicht die Übergabe eines gesamten 3D-Stab- und Knotenmodells an spezialisierte Statik-Software wie der FRILO-Lösung Stabwerk RSX. Dadurch ist es SEMA-Kunden möglich, die Bemessung sowie räumliche Lastabtragung eines gesamten 3D-Tragwerks durchzuführen.

Zukunftsaussichten

Die im FRILO-Paket enthaltenen Programme werden sukzessive auf die neueste PLUS-Version aktualisiert. Die Partnerschaft sieht für die Zukunft vor, dass SEMA-Kunden direkt auf aktuelle FRILO-Software-Versionen, gemäß dem jeweils aktuellem Release, zugreifen können. Dann sollen auch gespeicherte Positionen direkt in den FRILO-Lösungen abrufbar sein. Darüber hinaus ist geplant, weitere FRILO-Statik-Lösungen an die SEMA-Software anzubinden, um den Kunden ein breiteres Portfolio zu bieten.

Zurück