FRILO bringt Release 2020-1 heraus

Neue PLUS-Programme und Erweiterungen

Stuttgart, 14. November 2019 – Ab sofort steht in der FRILO.Software über den Update-Button das neue Release 2020-1 zum Download bereit. In der aktuellen Softwareversion des Anbieters für innovative Lösungen für Statik und Tragwerksplanung stehen den Anwendern drei komplett neu entwickelte PLUS-Programme zur Verfügung. Darüber hinaus wurden die Lösungen Stabwerk RSX, Gebäudemodell GEO und Durchstanzen B6+ um nützliche Erweiterungen ergänzt.

Drei neue PLUS-Programme und zusätzliche Erweiterungen
Von nun an gibt es in den FRILO-PLUS-Programmen die Möglichkeit, Ausgabeprofile zu speichern. FRILO-Anwender können diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen und an anderen Arbeitsplätzen verwenden.
Die Speicherfunktion wurde auch in den neuen FRILO-Lösungen Fahnenblech SFB+, Mehrfeldträger Holz HTM+ und Leimholzbinder D10+ implementiert. Im Programm Fahnenblech SFB+ können alle erforderlichen Nachweise für Fahnenblechanschlüsse geführt werden. Mehrfeldträger Holz HTM+ ist die neueste Lösung zur Berechnung von ein- und mehrfeldrigen Holzträgern und ist der Nachfolger des Programms Holzträger HO7. Leimholzbinder D10+ bemisst und optimiert verschiedene Bindertypen. Als neuer Trägertyp wurde der Fischbauchträger eingebaut.
Im PLUS-Programm Durchstanzen B6+ sind bei der Eingabe der Biegebewehrung jetzt bis zu vier Bewehrungslagen möglich. Die Eingabe kann wahlweise über Durchmesser und Stababstand oder über Durchmesser und Anzahl der Eisen erfolgen.

NEU: Massenermittlung im Gebäudemodell
Im FRILO-Gebäudemodell GEO steht mit dem neuen Release 2020-1 die Zusatzoption Massenermittlung GEO-ME bereit. Die Steuerung der Ausgabe erfolgt über einen separaten Dialog mit zahlreichen Einstellmöglichkeiten. „Für die Erzeugung des Ausdrucks Massenermittlung ist es vorab nicht notwendig, die Lastberechnung durchzuführen. Es genügt, die Ausgabe zu aktualisieren“, so Peter Fritz, Leiter Service und Produktmanagement bei FRILO. Bei der Aussteifungsberechnung kann bei Einzelwänden die Steifigkeit um die schwache Achse abgeschaltet werden. Außerdem wurde die Bemessungsschnittstelle zur neuen Stahlbetonstütze B5+ implementiert. Für die Ermittlung der Erdbebenlasten stehen in der Gemeindeauswahl nun auch die Gemeinden aus Sachsen-Anhalt zur Verfügung.

Neuerungen rund ums Holz und RSX
In allen Holz- und Dachprogrammen wurde der neue österreichische Holzbau-Eurocode ÖNORM B 1995-1-1:2019-06 implementiert. Zudem verfügt die Stabwerk-Lösung RSX jetzt auch über das Material Holz.

 

 

Pressekontakt
FRILO Software GmbH
Carolin Lehmann
Tel.: +49 711 810020
E-Mail: carolin.lehmann@frilo.eu

Über FRILO
Mit über 40 Jahren Erfahrung und rund 100 Statik-Software-Lösungen ist FRILO einer der führenden Anbieter von innovativen Berechnungsprogrammen für baustatische Aufgabenstellungen und Tragwerksplanung.
FRILO-Software-Lösungen zeichnen sich durch ihre einfache Bedienbarkeit, schnellen Ergebnisse und kontinuierliche Anpassung an aktuelle Normen aus. Dabei orientiert sich FRILO an den praktischen Erfordernissen des Ingenieuralltags und stellt darüber hinaus einen hochqualifizierten Kundenservice bereit.
Seit 1999 ist FRILO, mit Hauptsitz in Stuttgart, als eigenständige Marke in der Nemetschek Group integriert.

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit ihren intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von mehr als fünf Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.700 Experten.

 

Zurück