Statik to go

FRILO-App StaticsToGo jetzt auch als Pro-Version verfügbar

Stuttgart, 01. Juli 2020: So geht Statik heute: Mehr Dokumente für unterwegs, weniger Papierstapel dabeihaben. Mit der FRILO-App StaticsToGo haben Anwender ihre Statik-Dokumente zu jeder Zeit verfügbar, ob auf der Baustelle, in einem Meeting oder an jedem anderen Ort. StaticsToGo synchronisiert 1:1 Projekt- und Kapitelstrukturen vom Rechner oder Laptop auf das Tablet oder Smartphone.

Nach der Synchronisation steht der komplette Inhalt des Statik-Dokuments als PDF zur Offline-Nutzung zur Verfügung. Die Ansicht entspricht genau der auf dem Desktop. Anwender haben direkt in der App die Möglichkeit, unterwegs für sich oder ihre Kollegen Notizen zu den Positionen hinzuzufügen und diese später am PC wieder aufzurufen – ideal für die Team- und Projektarbeit.

Pro-Version bietet Bild- und Editierfunktion

Anwender können Bilder oder Grafiken direkt mit der Kamera aufnehmen oder aus einem vorhandenen Album zum Statik-Dokument in der App hinzufügen. Auch Auszüge aus dem Dokument selbst können eingefügt werden. Mit der Editierfunktion sind zudem Markierungen möglich.

Die App im App-Store herunterladen

StaticsToGo ist sowohl bei Google Play als auch im App Store erhältlich. Um Bilder oder Grafiken hinzuzufügen, benötigen Anwender StaticsToGo Pro. Die Pro-Version ist für Android erhältlich und kann direkt über einen In-App-Kauf freigeschaltet werden. Nach einer 14-tägigen Testphase beginnt ein Abonnement mit 2,99 Euro im Monat. Die Nutzung der App erfordert die Installation des FRILO.Document.Designers.

Weitere Informationen zur App sowie ein Video über die Funktionen finden Sie hier.

 

Pressekontakt
FRILO Software GmbH
Carolin Lehmann
Tel.: +49 711 810020
E-Mail: carolin.lehmann@frilo.eu

Über FRILO

Mit über 40 Jahren Erfahrung und rund 100 Statik-Software-Lösungen ist FRILO einer der führenden Anbieter von innovativen Berechnungsprogrammen für baustatische Aufgabenstellungen und Tragwerksplanung.

FRILO-Software-Lösungen zeichnen sich durch ihre einfache Bedienbarkeit, schnellen Ergebnisse und kontinuierliche Anpassung an aktuelle Normen aus. Dabei orientiert sich FRILO an den praktischen Erfordernissen des Ingenieuralltags und stellt darüber hinaus einen hochqualifizierten Kundenservice bereit.

Seit 1999 ist FRILO, mit Hauptsitz in Stuttgart, als eigenständige Marke in der Nemetschek Group integriert.

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute rund 2.900 Experten.

Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen vorläufigen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro.

 

Zurück