S7+ | Hallenrahmen | Update Information

01/19

Ergänzung/ Neuerung

Lastweiterleitung der Auflagerlasten an das Fundament FD+
Ergänzung der Einwirkungen um Kranlasten

02/18

Eurocodes

DIN EN 1993-1-1/NA 2015-08 implementiert

Ausgabe der Grafiken im Dokument

- Wahl des Maßstabes für das System ermöglicht
- Konsollasten werden jetzt in 3-D-Grafik ausgegeben, somit sind die Einzellasten nicht mehr voneinander verdeckt.

01/18

Intern

Technische Anpassungen

02/17

Ergänzung / Neuerung

Optimierung der Berechnung:
Zur Verkürzung der Rechenzeit können in der Entwurfsphase zusätzlich 2 Berechnungsmodi gewählt werden:
Entwurfsmodus mit Auswertung der Berechnung nur im Grenzustand der Tragfähigkeit oder zusätzlich auch mit Auswertung der Gebrauchstauglichkeit. Das Suchen der maßgebenden Lastkombinationen erfolgt nach Theorie I.Ordnung und nur die maßgebenden Kombinationen werden dann die Schnittkräfte nach Theorie II.Ordnung berechnet.

Beim Stabilitätsnachweis wird der Abminderungfaktor Chi,LT entsprechend der Momentenverteilung modifiziert.

Verbesserter Eingabedialog für Wind- und Schnee:
Berechnete Wind- und Schneelasten können am Baukörper abgegriffen werden.
Nutzerdefinierte Eingaben für Windstaudruck und Bodenschneelast sind möglich

Für die Dachbelastung können Lastwerte zusammengestellt werden.

Für Riegel und Stütze können abweichende Faktoren für die Lasteinflußbreite berücksichtigt werden.

Für die Schnittkräfte sind zusätzliche Ausgabeschnitte wahlweise für die maßgebenden Kombinationen oder min/max. Werte möglich.

Weiterleitung der Schnittkräfte an die geschweißte Rahmenecke ST14 erfolgt mit den Schnittkräften am Voutenende zur Bemessung des Montagestoßes.

Zur Verbesserung der Modellgenauigkeit kann die Dicke des Dach- und Wandaufbaus von Außenkante Riegel/Stütze zu Außenkante Gebäudehüllkonstruktion eingegeben werden.

01/17

Ergänzung

Fusspunkte der Stützen können unterschiedlich gelagert sein - eingespannt/ gelenkig.
An Traufüberständen besteht die Möglichkeit, Vouten zu definieren.

02/16

Korrektur

- Speichern des Ausgabeprofils
- Programmabsturzursachen beseitigt (z.B. Profiländerungen)
- Probleme bei der Wor- und Bautextausgabe behoben (Patch 7)

01/16

Ergänzung

Eingabe von Wölbfedern in Rahmenecken, First und Fusspunkten.
Erweiterung der Voutenform Eckblech mit Gurt für den Querschnittsnachweis.

02/15

Korrektur

Fortschrittsanzeige optimiert: Jeder Balken läuft während der Berechung nur einmal durch.

01/15A

Export

Übergabe der Baugruppen für erweiterten Stabilitätsnachweis an das neue Programm BTII+.

Eingabe

Erweiterung der Eingabe von Zusatzlasten um Projektionslast.

Berechnung

Berechnung nach ÖNORM EN 1993 hinzugefügt.

01/15

Intern

Technische Anpassung

02/14B

Wind-und Schneelasten in Abhängigkeit der Geländehöhe

Eingabe abweichender Geländehöhe wird nicht mehr verworfen.

02/14

Ausgabe

Erweiterte Ausgabe von Informationen aus dem Rechenteil, z.B. zu auftretender Instabilität.

Eingabe

Erweiterung der Lasteingabe: vereinfachte Eingabe von Konsollasten an den Stützen über den Grafik-Kontext.

02/13A

Korrigierte Vorab-Version vom Programm.

02/13

Erweiterte Vorab-Version vom Programm.

01/13

Test Version Neues Programm

Dies ist eine Vorab-Version vom Programm. Sie dient lediglich der Veranschaulichung des neuen Eingabekonzeptes.
Teile der Nachweise sind noch nicht endgültig umgesetzt bzw. getestet.