ST10 | Geschraubte Rahmenecke | Update Information

01/19

Intern

Technische Anpassung
Verbesserung des Legendetextes zur Verwendung der Schraubenreihen zu den jeweiligen Nachweisen

01/18

Intern

Technische Anpassung

02/17

Korrektur

Eta der konstruktiven Schweißnaht am Zuggurt wird im Komponentenverfahren nicht mehr ausgewertet.
Verbesserung der Ausgabegrafik

01/17

Intern

Technische Anpassungen

02/16

Intern

Technische Anpassungen

01/16

Ergänzung

Verbesserte Darstellung bei hochauflösenden Displays.

01/15

Ergänzung

Programmstart mit der im Projekt voreingestellten Norm
Ausgabe Steifigkeit/Klassifizierung, - Hinweis auf Einschränkung Nd < 5% Npld vom Träger, wenn M+N Interaktion aktiviert ist.
Erweiterung Komponentenverfahren: Optional kann eingestellt werden, dass sich bei der geschraubten Verbindungen Träger-Stütze immer Abstützkräfte einstellen (es erfolgt keine Prüfung vom Programm !, also immer Lb <= Lb* Tabelle 6.2 )

01/14B

Korrektur

Ausgabedetail in der Zusammenfassung zur maximalen Auslastung aus Querkrafttragfähigkeit bei K-Eck mit Zuglasche.
Nachweis der Lochleibung im Anschluss Riegel Stirnplatte an Stützengurt bei K-Eck mit Zuglasche.

01/14A

Ergänzung

Erweiterte Ausgabe zum Ansatz der Abstützkräfte im äquivalenten T-Stummel des Komponentenverfahrens.

01/14

Korrektur

Export: Aufruf externes Programm ST14 bei Leerzeichen im Temp-Pfad korrigiert.

03/13

Eingabe

Erweiterung: Schweißnahtdicke am Gurt der Kopfplatte im K-Eck (bisher mit konstruktiver Dicke angenommen)

Korrektur der Materialwerte in Stütze/Stirnplatte nach Wechsel von EN zu DIN18800

01/13

Berechnung

Eine ungültige Schraubengeometrie führte im Nachweis nach EN 1993 ggf. zum Absturz

Ausgabe

Korrektur zur Ausgabe der effektiven Querschnittsfläche im Nachweis einer Zuglasche nach EN 1993

01/12C

Korrektur in der Ausgabe maximaler Auslastungsgrad aller Nachweise für Knie-Eck mit Zuglasche unter maßgeblichen Umkehrmoment

01/12B

Absturz im Eingabedialog zu den Schraubenabständen in der Stirnplatte beseitigt

01/12A

Nachweis nach ÖNORM EN1993

01/12

Nachweis nach EN 1993

01/11C

Korrektur in der Bemessung von Eckblechen im allgemeinen Verfahren nach Schineis

01/11B

Korrektur ASCII-Import

01/11A

Berechnung Komponentenverfahren Schweißnaht

Korrektur in der Berechnung vom Gesamt-Schweißnahtbild Träger-Strinplatte bei gewählter Berechnungsoption "Schweißnaht aus IAW".

01/11

Interne Änderungen

02/10B

Eingabe

Verbesserung im Geometrietest: wenn für das Umkehrmoment keine gültige Schraubenanordnung gefunden wird, rechnet das Programm jetzt trotzdem, solange kein Umkehrmoment aus den Schnittkräften vorliegt.

02/10A

Berechnung Knieeck mit Zuglasche

Zusätzlicher Nachweis der Gurtspannung im Riegel aus Einleitung der Zuglaschenkraft ist jetzt wählbar.

02/10

Berechnung Knieeck mit Zuglasche

Zusätzlicher Nachweis der Gurtspannung im Riegel aus Einleitung der Zuglaschenkraft.

01/10

Eingabe

Verbesserung im Test auf zulässige Geometrie.

02/09

Eingabe

Detailverbesserung in der Oberfläche.

01/09A

Korrektur

Nach Änderung der Stahlgüte wurde u.U. der alpha-Wert für die Grenzschweißnahtspannung nicht angepasst.

01/09

Berechnung Knieeck mit Zuglasche

Alternative Berechnung des Druckbereiches mit dem vereinfachten oder genauen Verfahren nach Schineis.

Eingabe

Korrektur in der Materialauswahl.