WL | Windlasten | Update Information

01/19

Korrektur:

Ausgabe:
Die Windlastresultierende wird jetzt in der Text- und Grafikausgabe einheitlich mit 2 Nachkommastellen ausgegeben.
Die grafische Darstellung des Schnittkraft- und Spannungsverlaufes eines Wandpfeilers ist jetzt auch möglich, wenn der Wandpfeiler nur in einem Geschoß vorhanden ist.
Oberfläche:
Die Ursache für Programmabbruch bei der Darstellung eines gewählten Einzelelementes bei Wechsel in ein Geschoß, wo es dieses nicht gibt, wurde beseitigt.
Ergebnisse:
Probleme bei der Stefigkeitsermittlung von Wandpfeilern mit sehr großen Koordinaten wurden beseitigt.

02/18

Korrektur

- Das Speichern von Positionen mit einer leere Geschossebene, führte bei einigen Positionen zum Absturz des Programmes.
- Probleme bei Speichern und Löschen von Überlagerungen beseitigt, führte u. U. zum Programmabbruch
- Ursachen beseitigt, wodurch u.U. keine Extremwerte angezeigt wurden

01/18

Korrektur

- Fehler bei der grafischen Eingabe von Wänden beseitigt
- deaktivierter Eingabemodus "Sofort Rechnen" optimiert

02/17

Korrekturen

-Beim ASCII- Import von FLGEO besteht optional die Möglichkeit, die Ausmitten der Vertikallasten global zu Null zu setzen.
-Das Bearbeiten komplexer Systeme kann jetzt durch Setzen der Option "nicht sofort Rechnen" wirksam beschleunigt werden
- Die tabellarische Materialeingabe für Mauerwerk ist wieder über den Mauerwerksdialog möglich

01/17

Korrektur

Schiefstellungskräfte werden auch für neue NA Versionen ermittelt:
DIN EN 1992:2015, BS EN 1992:2015, EN 1992:2014.

01/16

Korrekturen

Grafik in der Druckausgabe korrigiert (Grafiken lagen u.U. übereinander)
Absturzursache beim Einlesen von ASCII-Dateien beseitigt
Navigieren in der Textausgabe funktioniert wieder

02/15

Korrektur

Fehler bei der Berechnung des Aussteifungskriterium und der Schiefstellungskräfte nach DIN EN 1992 behoben.

01/15

Eurocodes

Windlasten: Neue Stände der Windlastnorm ÖNORM EN 1991-1-4:2013, BS EN 1991-1-4:2011 implementiert

Abspeicherung Hilfsfolien

Wenn Hilfsfolien vorhanden sind, werden diese in der Position gespeichert

01/13

Korrektur

Beim Start einer Position aus dem FriloControlCenter ging in einigen Fällen die eingestellte Norm verloren.

01/11A

Korrektur

Schiefstellungskräfte/Labilitätszahlen:
Fehler bei Ermittlung der Summe der Vertikallasten (zusätzliche Geschosslasten wurden nicht korrekt berücksichtigt) wurde beseitigt.
Für DIN 1045-1/2008 wurden keine Schiefstellungskräfte ermittelt.

Erweiterung

Ermittlung der Schiefstellungen nach Eurocode 2

01/11

Korrektur

Bei Überlagerungen wurde das Eigengewicht von Stützen und Pfeilern ohne Faktor berücksichtigt

Erweiterung

interne Umstellung

Korrektur

Windlastgenerierung nach ÖNorm B 1991-1-4:
höhenabhängige Abminderung des Basisgeschwindigkeitsdruckes laut Informationsblatt der Windtechnologischen Gesellschaft 05/18/09 wurde deaktiviert, da nicht Bestandteil des NA geworden ist.

01/10

Erweiterung:

Windlastgenerierung für Eurocode und folgende nationale Anhänge:
Entwurf DIN EN 1991-1-4/NA:2008
ÖNorm B 1991-1-4:2009-04-15
NA to BS EN 1991-1-4 (2005)

Kriterium für Theorie II. Ordnung nach Eurocode und folgende nationale Anhänge:
Entwurf DIN EN 1992-1-1/NA:2010-08
ÖNorm B 1992-1-1:2007-02-01
NA to Bs EN 1992-1-1:2004

01/07

Bei Wandpfeilern, die nicht über die gesamte Gebäudehöhe verlaufen, funktionierte das Elemente-Ausgabeprofil nur, wenn das auszugebende Element im aktuellen Geschoss auch vorhanden war.
In der Grafik Spannungsverlauf eines Wandpfeilers über die Gebäudehöhe wurden die Verläufe bei nutzerdefinierten Lastweiterleitungen nicht vollständig dargestellt.