RSX-Holz: Warum ergeben sich bei der Stabilitätsbemessung ungünstige Knickbeiwerte und höhere Auslastungen?

Bei der Stabilitätsbemessung kommen geringere Knickbeiwerte und höhere Auslastungen als bei den Tabellenwerken oder der Handrechnung heraus. Warum?

Im aktuellen deutschen Nationalen Anhang findet sich unter dem Abschnitt NCI NA.5.9 die Anmerkung, dass bei einem ständigen Normalkraftanteil von mehr als 70% im Verhältnis zur gesamten Normalkraft die Steifigkeit um den Faktor 1 + kdef abgemindert werden muss, wenn das Bauteil in der Nutzungsklasse 2 und 3 verbaut wird.

Sie haben noch weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!