Ich habe eine Einwirkungsgruppe mit anderen Gamma-Werten. Diese sind nicht nach DIN EN 1990 geregelt. Was ist zu tun?

Um eine Einwirkungsgruppe mit anderen Gamma-Werte berücksichtigen zu können, muss unter „Belastung“ eine benutzerdefinierte Einwirkungsgruppe im Programm definiert werden. Hierbei können sowohl die Kombinationsbeiwerte als auch die Gamma-Werte beliebig angepasst werden.

Sie haben noch weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!