Schlankheitswerte falsch / kc-Wert zu niedrig?

Häufige Ursache für die unterschiedlichen kc-Werte und Auslastungen ist der NCI NA 5.9. Bei druckbeanspruchten Bauteilen in den Nutzungsklassen 2 und 3 ist der Einfluss des Kriechens zu berücksichtigen, wenn der Bemessungswert des ständigen und des quasi-ständigen Lastanteiles 70 % des Bemessungswertes der Gesamtlast überschreitet. Die Berücksichtigung darf durch eine Abminderung der Steifigkeit um den Faktor 1/(1+kdef) erfolgen.

Das hat zur Folge, dass man eine höhere Ausnutzung bei gleicher Belastung, Querschnitt und Material erhält, wenn man von NKL 1 auf NKL 2 wechselt.

Sie haben noch weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!