Zugstoß Holz

HO3+

Mit dem Programm HO3+ können ein- bis dreiteilige Zugstöße im Holzbau berechnet werden. Für mehrteilige Querschnitte lassen sich Laschen aus Vollholz, Sperrholz, OSB oder Stahl auswählen.

Jetzt mehr Programme aus dem Bereich Holz & Dach entdecken!

MEHR ANZEIGEN
Material
  • Nadelholz der Festigkeitsklassen C14 – C50
  • Laubholz der Festigkeitsklassen D18 – D80
  • Brettschichtholz der Festigkeitsklassen GL20c/h – GL32c/h
  • Sperrholz
  • OSB
Systeme

Holz-Holz-Verbindung:

  • einteilige Zugstäbe mit außenliegenden Laschen
  • zwei- und dreiteilige Zugstäbe mit innen- und außenliegenden Laschen

 

Stahl-Holz-Verbindung:

  • einteilige Zugstäbe mit bis zu 4 innenliegenden Schlitzblechen oder zwei außenliegenden Stahlblechen
  • zwei- und dreiteilige Zugstäbe mit innen- und außenliegenden Zuglaschen aus Stahl
Belastung

Mittels Lastfallkombinationen:

  • Auswahl der Bemessungssituation
  • Duktilitätsklasse
  • Lasteinwirkungsdauer
  • Bemessungswert der Normalkraft Nd am Schnittufer des Stabes positiv als Zugkraft in Faserrichtung vom Knoten weg
  • Lastfallkombinationen können bei Bedarf inaktiv gesetzt werden
Verbindungsmittel
  • Stabdübel
  • Passbolzen/Bolzen
  • Gewindestange
  • Nägel
  • Klammern
  • Dübel besonderer Bauart
Bemessung

Die Tragfähigkeitsnachweise der Verbindungsmittel erfolgen auf der Grundlage der Theorie von Johansen ggf. unter Berücksichtigung des Einhängeeffektes. Auf Basis der Tragfähigkeit ermittelt das Programm die erforderliche Anzahl der Verbindungsmittel, kontrolliert die einzuhaltenden Mindestabstände und führt die notwendigen Nachweise der anschließenden Bauteile im Anschlussbereich.

 

Es wird vorausgesetzt, dass die Laschen symmetrisch zur Stabachse angeordnet sind. Die Stabteile sollen vorwiegend mittig beansprucht sein. Der Holzstab kann aus maximal drei Teilen bestehen. Die durch Verbindungsmittel hervorgerufenen Querschnittsschwächungen finden im Nachweis vom Anschlussbereich Berücksichtigung. Das Zusatzmoment aus Verkrümmung der außenliegenden Holzlaschen wird vereinfacht durch einen Spannungsnachweis mit abgeminderter Zugfestigkeit berücksichtigt.

Dateiformate
  • PDF
  • Word
  • Drucker
Ausgabe

Die Ausgabe ist benutzerdefiniert.

Holzbau
  • DIN 1052
  • DIN EN 1995
  • ÖNORM EN 1995
  • NTC EN 1995
  • BS EN 1995
  • PN EN 1995

Hilfsmittel