Durchstanzen

B6+

Mit dem Programm B6+ kann der Nachweis der Sicherheit gegen Durchstanzen bei punktförmig gestützten Platten, Fundamentplatten, Einzelfundamenten (gedrungene Fundamente) oder Kopfverstärkungen für Platten und Fundamentplatten geführt werden. Es können nich nur alle Arten von Stützen sondern auch Wandenden und Wandecken bemessen werden. Neben dem Nachweis nach Norm lassen sich optional Dübelleisten verschiedener Hersteller ausgewählen.

Enthalten in folgenden Paketen: 

Jetzt mehr Programme aus dem Bereich Stahlbeton entdecken!

MEHR ANZEIGEN
Material
  • Stahlbeton der Festigkeitsklasse C16/20 – C100/115
Systeme
  • zentrische Stütze
  • Randstütze
  • Eckstütze
  • Wandende
  • Wandecke
  • Plattenarten:
    • Deckenplatte
    • Fundamentplatte
    • Einzelfundament (gedrungenes Fundament)
  • Eingabe von  Aussparungen
  • Berücksichtigung der vorhandenen Biegebewehrung
Belastung
  • Bemessung mit einer Vertikallast (Einzellast)
  • zusätzlicher Sicherheitsbeiwert zur Berücksichtigung von gammafachen- oder charakteristischen Lasten
  • Lasterhöhungsfaktor β nach EN 1992-1-1
  • Berücksichtigung einer Betonnormalspannung (Vorspannung, Druck) ist für Deckenplatten möglich
  • Bei Fundamentplatten und gedrungenen Fundamenten kann eine zugehörige Bodenpressung eingegeben werden.
Dübelleisten
  • Halfen HDB, Zulassung: ETA-12/0454
  • Schöck BOLE, Zulassung: ETA-13/0076
  • Jordahl JDA, Zulassung: ETA-13/0136
Bemessung

Die rechnerischen Querkraftbemessungswiderstände werden in den maßgebenden kritischen Rundschnitten entsprechend den jeweiligen NA für den durchstanzgefährdeten Stützenbereich ermittelt. Entweder zeigt ein Nachweis an, dass die vorhandene Stahlbetontragfähigkeit ausreicht oder dass Durchstanzbewehrung eingelegt werden muss.

 

Sind Nachweisgrenzen überschritten, so wird das Nachweisergebnis als unzulässig gekennzeichnet – in diesem Fall muss der Anwender Systemwerte ändern oder eine geeignete Bemessungsalternative wählen (z.B. Stützenkopfverstärkung oder Dübelleisten, auch Gitterträger sind möglich).

Dateiformate
  • PDF
  • Word
  • Drucker
Ausgabe
  • Standard, mit Aussparungen
  • 3D-Grafik
Übergabemöglichkeiten

FILIGRAN – Durchstanznachweis mit Gitterträgern

Eine Datenübergabe von B6+ zum Filigran Durchstanzprogramm Profi.exe ist möglich. Auf diese Weise kann dann eine FDB-Durchstanzbewehrung aus Gitterträgern bemessen werden. Alternativ ist auch eine interne Bemessung der FDB-Durchstanzbewehrung im Programm B6+ möglich.

Importmöglichkeiten
  • FRILO XML
Exportmöglichkeiten
  • Word
  • PDF
  • DXF
  • FRILO XML
Stahlbetonbau
  • DIN EN 1992-1-1 sowie DIN 1045/1045-1
  • ÖNORM EN 1992-1-1
  • BS EN 1992-1-1
  • PN EN 1992-1-1
  • EN 1992-1-1

Hilfsmittel