Lasten aus Wind und Schnee

Das Programm LWS+ berechnet die Wind- und Schneelasten für die Gebäudetypen Satteldach, Walmdach und Pultdach. Obendrein lassen sich bei Flachdächern Traufen berücksichtigen, die wahlweise scharfkantig, abgeschrägt, abgerundet oder mit Attika ausgebildet sind. Außerdem können Schneeverwehungen an Aufbauten, abrutschende Schneelasten an Höhensprüngen, Vordächer, der Windinnendruck bei geschlossenen Gebäuden und der Wind auf freistehende Wände erfasst werden.

Jetzt mehr Programme aus dem Bereich Gebäudemodell entdecken!

MEHR ANZEIGEN
Systeme
  • Satteldach
  • Walmdach
  • Pultdach
  • Flachdach mit wahlweise scharfkantiger, abgeschrägter, abgerundeter Traufe oder Attika, optional mit Photovoltaikanlage.

Weiterhin:

  • Schneeverwehungen an Aufbauten
  • Abrutschende Schneelasten an Höhensprüngen
  • Vordach
  • Windinnendruck bei geschlossenen Gebäuden
  • Wind auf freistehende Wände
Berechnung
  • Windlasten
  • Dachschneelasten

 

Das Programm ermittelt unter Berücksichtigung der vorgegebenen geographischen Randbedingungen den standortbezogenen Basiswindgeschwindigkeitsdruck qb und den Böenwindgeschwindigkeitsdruck q(z) auf die Wände und Dachflächen.

 

Die aerodynamischen Beiwerte und die daraus resultierenden Windlasten werden für Flächen = 10m², für Flächen < 1m² (Abheben) und wahlweise für eine Fläche zwischen 10 und 1m² für die Windangriffswinkel 0°, 90°, 180° und 270° ermittelt. Für Bereiche mit alternativen Druck- und Soglasten werden immer beide Werte ausgegeben.

 

Die Windlasten werden ausschließlich nach dem Winddruckbeiwertverfahren ermittelt. Außerdem bestimmt das Programm die Bodenschneelasten und die daraus resultierenden Dachschneelasten inklusive der zusätzlichen Traufschneelasten an Dachüberständen.

Dateiformate
  • PDF
  • Word
  • Drucker
Ausgabe
  • Standardausgabe
  • Kurzausgabe
  • Langausgabe
  • Benutzerdefiniert

Die aerodynamischen Beiwerte, die Windlasten und die Dachschneelasten können wahlweise sowohl grafisch als auch tabellarisch in der Ausgabe wiedergegeben werden.

Normen
  • EN 1991
  • DIN EN 1991
  • ÖNORM EN 1991
  • BS EN 1991
  • NTC EN 1991
  • PN EN 1991